Vegane Bananen Pancakes | schnell & einfach

Vegane Bananen Pancakes | schnell & einfach
Rezept teilen

Vegane Bananen Pancakes gehören zu meinen Standardrezepten. Sie sind so einfach zu machen und das Beste ist, dass du keine braunen Bananen mehr wegwerfen musst.

Ich liebe Pancakes in all ihren Formen und Variationen. Noch 10 Pancake Rezepte mehr und ich gebe mir selbst den Titel „Pancake Queen“. Jedes Mal eine neue Geschmacksrichtung zu probieren macht mir besonders viel Spaß. Keine komplizierte Kreation, aber unfassbar lecker und gelingsicher sind diese veganen Bananen Pancakes.

Vegane Bananen Pancakes sind leicht, fluffig und haben einen tollen Bananengeschmack. Serviert mit Bananenscheiben und viel Ahornsirup sind sie perfekt für ein Frühstück im Bett, für zwischendurch oder für einen Brunch.

vegane Bananen Pancakes mit Bananenscheiben

Warum ich Bananen Pancakes so liebe und du es auch wirst…

Vegane Bananen Pancakes sind…

  • sehr easy zu machen
  • super lecker
  • weich & fluffig
  • milch- und eifrei
  • zuckerfrei
  • leicht variierbar
  • bananig
  • ein Muss für alle Bananen Lover
Vegane Bananen Pancakes

Zutaten für vegane Bananen Pancakes

  • Eine Banane: Je reifer die Banane, umso süßer werden deine Pancakes.
  • Sojamilch: Ich verwende gerne Sojamilch für meine Pfannkuchen. Stattdessen kannst du auch Hafer-, Mandel- oder jede andere Pflanzenmilch, die du magst, verwenden.
  • Apfelessig: Apfelessig macht die Pfannkuchen besonders fluffig.
  • Zimt: Zimt hebt die natürliche Süße der Bananen Pancakes hervor.
  • Sonnenblumenöl: Sonnenblumenöl ist relativ neutral und eignet sich besonders für diese Pancakes.
  • Ahornsirup: Für zusätzliche Süße verwende ich gerne Ahornsirup.
  • Salz: Etwas Salz balanciert die Süße aus.
  • Mehl: Ich verwende für diese Pancakes gerne Weizenmehl. Helles Dinkelmehl funktioniert genauso gut.
  • Backpulver & Natron: Diese Triebmittel in Kombination machen deine Pfannkuchen besonders fluffig.
Vegane Bananen Pfannkuchen

Zubereitung der Bananen Pancakes

Diese Bananen Pancakes sind extrem schnell fertig. Im Prinzip musst du nur die Zutaten zusammen mischen und dann mit dem Backen in der Pfanne beginnen.

Schritt 1: Banane schälen und in einer mittleren Schüssel mit einer Gabel zerdrücken. Sojamilch und Apfelessig dazumischen und für ca. 5 Minuten stehen lassen.

Schritt 2: Sonnenblumenöl und Ahornsirup unterrühren. Die trockenen Zutaten durch sein Sieb in die Schüssel dazugeben und alles kurz umrühren.

Tipp: Achte darauf wirklich nur solange zu rühren, bis sich die Zutaten verbunden haben. Sonst kann es passieren, dass zu viel Luft in den Teig gelangt und die Pancakes eher gummiartig statt fluffig werden.

Schritt 3: Eine beschichtete Pfanne bei mittlerer Hitze vorheizen. Bei Bedarf kannst du die Pfanne etwas einfetten. Dafür ein Küchentuch in der Hand zusammenknüllen und etwas Öl darauf geben und die Pfanne damit gleichmäßig einreiben.

Schritt 4: Den Pancake Teig mit einer halbvollen Schöpfkelle vorsichtig von Innen nach Außen in die Pfanne gießen. Die Bananen Pancakes bei mittlerer Hitze für ca. 1-2 Minuten ausbacken.

Tipp: Der perfekte Zeitpunkt zum Wenden der Pancakes, ist dann, wenn sich kleine Bläschen auf den Pfannkuchen bilden. Achte darauf, die Bananen Pancakes lange genug zu backen, damit sie durch sind. Fertig sind die veganen Bananen Pancakes, wenn sie goldbraun auf beiden Seiten sind.

Haltbarkeit

Die Bananen Pancakes sind in einer Dose ohne Probleme 3-4 Tage haltbar. Obwohl ich zugeben muss, dass sie bei mir sehr schnell weg sein. Ich empfehle dir, den Teig für die Pancakes frisch zuzubereiten und zeitnah zu backen.

Du kannst die Bananen Pfannkuchen auch einfrieren. Dafür frierst du sie am besten einzeln ein und machst sie vor dem Verzehr kurz in der Pfanne warm. In der Gefriertruhe sind die Pfannkuchen ca. 1 Monat haltbar.

Vegane Bananen Pancakes – womit servieren?

Zu den Pfannkuchen passen frische Bananen, Erdbeeren oder Heidelbeeren sehr gut. Generell steht es dir komplett frei, welches Obst du mit deinen Bananen Pancakes verzehren möchtest. Ich liebe es noch ein Stück vegane Butter und reichlich Ahornsirup oder Agavendicksaft auf meinen Stapel zu geben.

Was auch super gut schmeckt ist, wenn du in den Teig ein paar vegane Schoko Drops untermischst oder statt mit Ahornsirup mit einer Schokosauce servierst.

Vegane Bananen Pancakes

Weitere Pancake Rezepte, die du unbedingt probieren musst:

Ich wünsche dir viel Spaß beim Ausprobieren und vor allem beim Genießen! Ich freue mich über deinen Kommentar und besonders darüber, deine Kreation bei Instagram @veganwonda zu sehen.

Bananen Pancakes

Vegane Bananen Pancakes | schnell & einfach

Katharina
Vegane Bananen Pancakes sind fluffig, sehr schnell fertig und extrem lecker. Zudem kommen sie komplett ohne Zucker aus.
Vorbereitungszeit 10 Min.
Zubereitungszeit 10 Min.
Arbeitszeit 20 Min.
Gericht Frühstück
Land & Region Amerikanisch
Portionen 12 Stück

Zutaten
  

  • 1 Banane ca. 100 gr
  • 300 ml Sojamilch
  • 1 TL Apfelessig
  • 1 EL Sonnenblumenöl oder flüssiges Kokosöl
  • 2 EL Ahornsirup
  • TL Zimt
  • 1 Prise Salz
  • 200 gr Mehl
  • ½ TL Natron
  • ½ TL Backpulver

optional

  • Bananenscheiben zum Dekorieren
  • Ahornsirup

Anleitungen
 

  • Banane in einer mittleren Schüssel mit Gabel zerdrücken. Sojamilch und Apfelessig dazumischen und für ca. 5 Minuten stehen lassen.
  • Sonnenblumenöl und Ahornsirup unterrühren.
  • Die restlichen trockenen Zutaten durch ein Sieb in die Schüssel sieben und alles mit einem Rührbesen verrühren. Achte darauf, dass du nur solange rührst, bis sich die Zutaten verbunden haben.
  • Eine beschichtete Pfanne auf mittlerer Hitze vorheizen. Mit einem zerknüllten Küchentuch und etwas Öl die Pfanne leicht einfetten.
  • Mit einer Schöpfkelle den Teig langsam von Innen nach Außen in die Pfanne gießen. Sobald sich Bläschen bilden, die Pancakes wenden. Die Bananen Pancakes 1-2 Minuten auf jeder Seite backen.
  • Mit Bananenstücken und Ahornsirup servieren und genießen.
  • Guten Appetit!

Notizen

  • Die Sojamilch kannst du durch jede andere Pflanzenmilch ersetzen.
  • Statt Sonnenblumenöl kannst du auch flüssiges Kokosöl verwenden.
  • Ahornsirup lässt sich durch die gleiche Menge Agavendicksaft oder gewöhnlichen Haushaltszucker ersetzen. Bei Zucker genügt 1 Esslöffel.
Keyword Bananen Pancakes, einfach, Pancakes, schnell, vegan frühstücken
Hast du das Rezept probiert?Lass uns wissen, wie es war!

Related Posts

Blaubeerkuchen | fruchtig, vegan & einfach

Blaubeerkuchen | fruchtig, vegan & einfach

Rezept teilen

Leckerer und einfacher veganer Blaubeerkuchen – ein Rezept für jeden Tag!

Himbeer Cheesecake Brownies | vegan & einfach

Himbeer Cheesecake Brownies | vegan & einfach

Rezept teilen

Brownies & Cheesecake sind eine traumhafte Kombination. Wenn du Brownies liebst, musst du diese Himbeer Cheesecake Brownies probieren.



2 thoughts on “Vegane Bananen Pancakes | schnell & einfach”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating