Vegane Mayonnaise selber machen | ein einfaches Rezept

Vegane Mayonnaise selber machen | ein einfaches Rezept
Rezept teilen

Ob als Salat Dressing, zu Pommes oder auf einem Sandwich: Vegane Mayonnaise macht’s möglich und ist ganz einfach selber zu machen. Ich weiß nicht wie es dir geht, aber ich bin eindeutig Team Mayo. Na gut, Ketchup kann auch lecker sein, aber Mayo ziehe ich dann doch vor. Bevor ich vegan geworden bin, bin ich nicht im Traum darauf gekommen eine Mayonnaise selber zu machen. Das klang immer so mysteriös und kompliziert. Das hat jedoch ein Ende, denn es gibt wahrscheinlich nichts Einfacheres, als leckere vegane Mayonnaise selber zu machen.

Vegane Mayonnaise

Warum du deine vegane Mayonnaise selber machen solltest.

Diese vegane Mayonnaise…

  • kommt mit sehr wenigen Zutaten aus
  • ist sehr einfach zu machen
  • ist vegan
  • ist leicht zu variieren
  • kann wie „normale“ Mayonnaise verwendet werden
  • schmeckt sehr lecker
  • milch- und eifrei

Zutaten für die vegane Mayonnaise

Sojamilch: Sojamilch ist die Hauptzutat für diese vegane Mayonnaise. Da Sojamilch besonders viel Eiweiß enthält, wird sie dementsprechend fest, wie eine Mayo sein sollte. Eine andere Pflanzenmilch funktioniert an dieser Stelle leider nicht.

Sonnenblumenöl: Sonnenblumenöl eignet sich besonders gut für diese Mayonnaise, da es relativ geschmacksneutral ist. Alternativ kannst du auch Raps- oder ein mildes Distelöl verwenden.

Senf: Ich mag es meine Mayonnaise mit etwas Senf zu würzen. Außerdem verleiht Senf der Mayonnaise eine leicht gelbe Farbe, die die Mayonnaise hätte, wenn wir Eier verwenden würden.

Branntweinessig: Um den Ölgeschmack zu neutralisieren, kommt Branntweinessig zum Einsatz. Stattdessen kannst du auch einen anderen milden Essig, wie Apfelessig, Weißweinessig oder etwas Zitronensaft verwenden. Die Verwendung von Essig oder Zitronensäure macht die Mayonnaise außerdem haltbarer.

Salz & Pfeffer: Zum Würzen dürfen Salz und Pfeffer nicht fehlen. Schmecke deine Mayo ab und entscheide, ob du sie etwas salziger oder pfeffriger magst.

Vegane Mayo

Vegane Mayonnaise selber machen – so geht’s.

Schritt 1: Sojamilch in einen hohen Behälter (z.B. Messbecher) geben. Sonnenblumenöl hineingeben und etwas Sonnenblumenöl dazugießen. Die Masse mithilfe eines Pürierstabs von unten nach oben ziehen und mixen. Das restliche Öl langsam nach und nach hinzugießen und solange pürieren, bis die Konsistenz einer Mayonnaise erreicht ist.

Schritt 2: Die restlichen Zutaten dazugeben und entweder kurz pürieren oder mit einem Löffel mischen.

Schritt 3: Die vegane Mayo in einem sterilisierten Glas und im Kühlschrank aufbewahren. Dort ist sie bis zu 2 Wochen haltbar.

Haltbarkeit

Die vegane Mayonnaise ist in einem sterilen Schraubglas bis zu 2 Wochen haltbar. Um ein Schraubglas zu sterilisieren, musst du es einfach kurz mit kochendem Wasser sterilisieren. Danach gut an der Luft gut abtrocknen lassen und die Mayonnaise hineingeben. Sobald die Mayonnaise etwas bröckelig wird, solltest du sie nicht mehr verzehren.

Wie du deine vegane Mayonnaise variieren kannst

Bei diesem Rezept für vegane Mayonnaise handelt es sich um ein Grundrezept. Vegane Mayonnaise selber zu machen ist so einfach und umso besser, dass du sie ganz einfach variieren kannst. Meine liebsten Mayo-Variationen sind:

  • Senf-Mayonnaise: Hierfür einfach 2-3 Teelöffel Senf in die vegane Mayo rühren.
  • Sriracha Mayonnaise: Ich bin ein großer Fan dieser Chilli Sauce und rühre sie besonders gerne in meine Mayonnaise. Das schmeckt unfassbar gut zu asiatischen Gerichten, wie Sushi oder auch zu meinen veganen Quesadillas als Dip.
  • Remoulade: Für eine Remoulade kannst du ca. 10 gr Kräuter (z.B. Petersilie und Dill) sowie etwas frische Gurke fein hacken. Wenn es nicht zu fettig werden soll, kannst du die Remoulade mit etwas veganem ungesüßtem Sojajoghurt strecken.
Vegane Mayonnaise

Weitere Rezepte, die dir gefallen könnten:

Ich wünsche dir viel Erfolg bei dem Zubereiten deiner veganen Mayonnaise. Ich freue mich, wenn du mir deine Erfahrungen mitteilst und kommentierst. Gerne kannst du mich auch bei Instagram @veganwonda markieren.

Vegane Mayonnaise

Vegane Mayonnaise selber machen | ein einfaches Rezept

Katharina
Ob als Salat Dressing, zu Pommes oder auf einem Sandwich. Vegane Mayonnaise ist sehr leicht selber zu machen und kommt komplett ohne Ei aus.
Zubereitungszeit 5 Min.
Arbeitszeit 5 Min.
Gericht Mayonnaise
Land & Region Deutsch

Equipment

  • Pürierstab

Zutaten
  

  • 50 ml Sojamilch (Raumtemperatur)
  • 150 ml Sonnenblumenöl (Raumtemperatur)
  • 1 TL Senf
  • ½ TL Salz
  • 1 TL Branntweinessig
  • ¼ TL Pfeffer

Anleitungen
 

  • Sojamilch in einen hohen Behälter (z.B. Messbecher) geben. Sonnenblumenöl hineingeben und etwas Sonnenblumenöl dazugießen. Die Masse mithilfe eines Pürierstabs von unten nach oben ziehen und mixen. Das restliche Öl langsam nach und nach hinzugießen und solange pürieren, bis die Konsistenz einer Mayonnaise erreicht ist.
  • Die restlichen Zutaten dazugeben und entweder kurz pürieren oder mit einem Löffel mischen.
  • Die vegane Mayo in einem sterilisierten Glas und im Kühlschrank aufbewahren. Dort ist sie bis zu 2 Wochen haltbar.
Keyword einfach, Mayo, Mayonnaise, Remoulade, vegane Mayo, Vegane Mayonnaise
Hast du das Rezept probiert?Lass uns wissen, wie es war!

Related Posts

Veganes Thunfisch Sandwich | lecker & einfach

Veganes Thunfisch Sandwich | lecker & einfach

Rezept teilen

Veganes Thunfisch Sandwich? Und ob das geht. Dieser Thunfisch Salat ist mega lecker und hat absolutes Suchtpotenzial.

Einfaches Pfannenbrot | vegan & ohne Hefe

Einfaches Pfannenbrot | vegan & ohne Hefe

Rezept teilen

Brot muss nicht aufwendig. Dieses einfache Pfannenbrot kommt aus der Pfanne, ist ohne Hefe und schmeckt mega lecker.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating