Vegane Karamellsauce | schnell & einfach

Vegane Karamellsauce | schnell & einfach
Rezept teilen

Mmmh Karamell – Ich liebe den Geschmack von Karamell. Allerdings ist für mich immer auch ein Gefühl von Sünde damit verbunden. Wahrscheinlich liegt es an dem ganzen Zucker und der Butter, die im klassischen Rezept involviert sind.

Mit dieser veganen Karamellsauce brauchen wir gar kein schlechtes Gewissen mehr zu haben. Sie kommt ganz ohne normalen Haushaltszucker aus. Die Karamellsauce ist dazu absolut gelingsicher und meine neue liebste Dessertsauce. Ich hoffe dir schmeckt sie auch so gut.

Vegane Karamellsauce

Warum du diese vegane Karamellsauce probieren solltest…

Diese vegane Karamellsauce ist:

  • sehr lecker
  • einfach zu machen
  • so wie eine Karamellsauce sein sollte
  • vielfältig einsetzbar
  • die perfekte Sauce für jedes Dessert
  • vegan
  • milch- und eifrei
  • ein Genuss
  • ohne Haushaltszucker
Vegane Karamellsauce

Zutaten für die vegane Karamellsauce

  • Tahini bzw. Sesampaste: Am besten eignet sich die Sesampaste aus einem türkischen oder arabischen Laden, da diese wesentlicher weicher in der Konsistenz und milder im Geschmack ist.
  • Sojamilch: Ich verwende für meine Karamellsauce gerne Sojamilch, da sie vergleichsweise sehr neutral ist. Genauso gut wird dir die Sauce aber auch mit einer Mandel- oder Hafermilch gelingen.
  • Kokosblütenzucker: Kokosblütenzucker besitzt von Natur aus einen natürlichen karamelligen-malzigen Geschmack, weswegen er sich für eine Karamellsauce besonders gut eignet.
  • Ahornsirup: Ahornsirup schmeckt an sich schon etwas nach Karamell. Deswegen eignet es super als weiteres Süßungsmittel für diese Sauce.
  • Salz: Salz verleiht der süßen Sauce die nötige Balance.
  • Stärke: Die Stärke verdickt die Karamellsauce und macht sie cremig.

Zubereitung der veganen Karamellsauce

Schritt 1: In einer kleinen Schüssel die Stärke mit etwa 2 Esslöffeln Sojamilch verrühren. Am besten geht das mit einem Schneebesen oder einem Löffel.

Schritt 2: Die restlichen Zutaten alle in einen kleinen Topf geben und bei geringer bis mittlerer Hitze unter ständigem Rühren mit einem Schneebesen zum Kochen bringen. Sobald die Sauce aufkocht, Stärke hinzugeben und gut umrühren. Die Sauce sofort vom Herd nehmen.

Schritt 3: Die vegane Karamellsauce etwas abkühlen lassen und in ein sterilisiertes Schraubglas umfüllen. Die Sauce ist bereit zum Verzehr und passt super zu Eis, Desserts und Kuchen.

Guten Appetit!

vegane Karamellsauce auf Haferkekse

Weitere Rezepte, die dir gefallen könnten:

Ich wünsche dir viel Spaß beim Ausprobieren der Karamellsauce. Ich freue mich sehr über deinen Kommentar. Gerne kannst du mich auch bei Instagram @veganwonda markieren und meinen Hashtag #veganwonda verwenden.

vegane Karamellsauce

Vegane Karamellsauce

Katharina
Diese vegane Karamellsauce ist sehr schnell fertig und eignet sich perfekt für jegliche Desserts. Das einzige Rezept für vegane Karamellsauce, dass du jemals brauchen wirst.
Zubereitungszeit 10 Min.
Arbeitszeit 10 Min.
Gericht Dessert, Saucen
Land & Region Amerikanisch

Zutaten
  

  • 50 ml Tahini (Sesampaste)
  • 100 ml Sojamilch
  • 50 gr Kokosblütenzucker
  • 50 ml Ahornsirup
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Stärke

Anleitungen
 

  • 2 EL Sojamilch in einer kleinen Schüssel mit der Stärke verrühren.
  • Die restlichen Zutaten in einen kleinen Topf geben und unter ständigem Rühren zum Kochen bringen. Sobald die Karamellsauce kocht, die Stärke einrühren und vom Herd nehmen.
  • Die Karamellsauce abkühlen lassen und in ein sterilisiertes Schraubglas füllen.

Notizen

  • Die Sojamilch lässt sich z.B. durch eine Hafer- oder Mandelmilch ersetzen
Keyword einfach, Karamell, Karamellsauce, schnell
Hast du das Rezept probiert?Lass uns wissen, wie es war!

Related Posts

Blaubeerkuchen | fruchtig, vegan & einfach

Blaubeerkuchen | fruchtig, vegan & einfach

Rezept teilen

Leckerer und einfacher veganer Blaubeerkuchen – ein Rezept für jeden Tag!

Himbeer Cheesecake Brownies | vegan & einfach

Himbeer Cheesecake Brownies | vegan & einfach

Rezept teilen

Brownies & Cheesecake sind eine traumhafte Kombination. Wenn du Brownies liebst, musst du diese Himbeer Cheesecake Brownies probieren.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating